Nachruf

Wir nehmen Abschied von

Hans-Dieter Scheu

*18.08.1940  01.04.2019

Hans-Dieter Scheu gründete 1984 die Judoabteilung im TVR und leitete diese bis 1992.

In der Folgezeit stand er dem Verein bis zu seinem unerwarteten Tod stets als ehrenamtlicher Helfer zur Verfügung. Besonders für die Judoabteilung war er über 30 Jahre lang unentbehrlich. Als Vereinsverantwortlicher war er maßgeblich beteiligt an der Ausrichtung der Deutschen Judomeisterschaften 1994 in Kaiserslautern.

Dieter Scheu wurde hoch geachtet, war engagiert, höchst zuverlässig und somit ein Vorbild im Verein.

Der Turnverein verlieh ihm 2018 für seine herausragenden Leistungen die Ehrenurkunde.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen

Im Namen des Turnvereins Rodenbach

Der Vorstand

Jahreshauptversammlung

Am 10. März fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Turnverein 1965 e.V. Rodenbach, im Clubraum „Rolands Stübche“, statt.
Zu dem Bericht unseres 1. Vorsitzenden Herrn Klaus Hienerwadel und unserem Kassenreferenten Herrn Norbert Pröbst standen unter anderem Ehrungen der Mitglieder auf der Tagesordnung.
Für die Mitgliedschaft von 25 Jahren wurden geehrt: Frau Christa Krob, Frau Marie Schwarzbach, Frau Anja Hienerwadel, Herr Wolfgang Jung und Herr Nicolas Ventulett.
Für die Mitgliedschaft von 40 Jahren wurde Herr Jörn Hellmann geehrt.
Für die Mitgliedschaft von 50 Jahren wurden Frau Annelore Jung und Frau Renate Höhn geehrt.

Die Ehrenurkunde für besonders herausragende Leistungen wurde vergeben an Herrn Roland Grad!

Roland hinterließ seinen Stempel durch seine Mitgliedschaft im Vorstand des Vereins in der Funktion als Liegenschaftswarts in der Zeit von 2001 bis 2006. In dieser Phase fand der Neubau unserer Halle statt. Seine größten Verdienste für den Turnverein sind hier zu finden. Durch sein hervorragendes handwerkliches Geschick war er nicht nur willens, sondern auch in der Lage, dem Verein erhebliche finanzielle Belastungen zu ersparen. Unter Anderem, hat er in unseren Sozialräumen sämtliche Fliesen gelegt, die Unterdecken eingebaut, die Geschoßtreppe mit gebaut und die vollständige Elektroinstallation verlegt. Dazu kommen noch die Sanitärinstallationen und einiges mehr. Das Größte daran ist, dass er hat dafür keinerlei Vergütung genommen hat! Roland hat somit einen erheblichen Teil zum erfolgreichen Hallenbau beigetragen. Des Weiteren war Roland von 1987 bis 1991 Abteilungsleiter der Volleyballer und danach Trainer in der Zeit von 1992 bis 1997. Werner Urschel nahm die Ehrung für Ihn entgegen.

Die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied wurde vergeben an Herrn Werner Hellriegel!
Werner ist Vereinsmitglied seit dem 01. Februar 1983. Sportlich blickt er auf eine beeindruckende Erfolgsreihe in der Sportart „Orientierungslauf“ zurück: Fünffacher Landesmeister, 1 x Gold und 2 x Silber bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Werner erhielt 1990 das Ehrenblatt mit silbernem Eichenlaub und im Jahr 2000 die Ehrennadel des Pfälzer Turnerbundes. Er diente dem Verein in verschiedenen Tätigkeitsfeldern: 6 Jahre als „Männerwart“, 9 Jahre Übungsleiter in der Männer-turnstunde, heute Männer Fit & mehr. Von 2012 – 2016 war er stellvertretender Abteilungsleiter der Laufabteilung. Seit Fertigstellung unserer neuen Halle ist er so etwas wie ein Heinzelmännchen für die Gruppe Männer Fit & mehr: Er ist der Getränkewart, Espressomanager und Geschirrspüler der Gruppe. Seine wichtigsten Ämter im Verein waren von 2003 – 2005 der 2. Vorsitzende und danach bis 2010 der 1. Vorsitzende des TVR. In diese Zeit fielen die Planung und Neubau unserer Turnhalle samt Sozialräumen, so wie wir sie heute haben. Nachdem er die alte Halle mit einem denkwürdigen Kinoabend – gezeigt wurde der Film „Das Wunder von Bern“ – verabschiedet hatte, stürzte er sich in das wichtigste Projekt in der Geschichte des Vereins. In vielen hundert Stunden organisierte und beauftragte er mit seinem damaligen Vorstandsteam die Planung, Finanzierung und Umsetzung des Hallenneubaus. Dank seines Verhandlungsgeschicks rückte das Projekt in der Prioritätenliste des Kreissportausschusses, dem sogenannten „Goldenen Plan“, sprunghaft von Platz 7 vor auf Platz 1. Dadurch war noch nicht einmal eine Zwischenfinanzierung erforderlich; der Neubau konnte somit in Angriff genommen werden.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung waren diverse Wahlen. Einstimmig wurden gewählt:
2. Vorsitzender Herr Peter Lind,
Jugendreferent Herr Frank Hadbawnik,
Schriftführerin Frau Silke Großer,
Liegenschaftsreferent Herr Thomas Aderjan
und zur Kassenprüferin wurde gewählt Frau Doris Rüdiger.

Weiterhin wurden in einer Ergänzungswahl der Abteilung Radsport Herr Frank Bertram als Abteilungsleiter und Herr Stefan Metzger als Stellvertreter gewählt.

Der Vorstand wurde durch den Bericht der Kassenprüferin entlastet.

Wir gratulieren nochmals allen „geehrten“ und „gewählten“ und bedanken uns für Ihre langjährige Treue und Mitarbeit im Verein!

MännerFit&mehr

Wir  „MännerFit&mehr“  sind eine Sportgruppe in der Abteilung Fitness und Gesundheit  im TV 1965 e.V. Rodenbach. Wortgemäß liegt unser Schwerpunkt in der „Fit- und  Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele! Unser Training ist vielseitig und hat z. Z. eine Altersstruktur von 22-85 Jahren (Aktiv). Die Gruppe gibt es seit Gründung des Vereins. Wir freuen uns immer wieder darüber „neue“, junge Männer und Senioren an  unserem Trainingsabend begrüßen zu können. Kommt zu uns! Jeden Donnerstag um 20:00 Uhr beim TV Rodenbach.

Das  „&mehr“ steht auch für weitere Aktivitäten und Geselligkeiten. Wir trinken und speisen im Anschluss gemeinsam, legen, wer möchte noch ein „Bauerche“ an, treffen uns zum Radfahren, Nordic Walken und planen auch gemeinsame Ski- und Radtouren. Wir pflegen das Kulturelle, welches wir meistens  in den Sommerferien mit einem Ferienprogramm verknüpfen.

Außerdem beteiligen wir uns persönlich und mit Spenden  an sozialen Projekten!

So halfen wir schon den „Grünen Damen“ des Klinikums Kaiserslautern, dem „Hospizverein“ in Landstuhl. Aktuell unterstützen wir mit einer Geldspende von 150 € unseren Dorflinienbus  „DeRoderich“. Dieser bringt u.a. auch unsere Senioren zum Senioren- und Gesundheitstraining beim TVR. Eine weitere und  besondere Verbindung zum „Roderich“ gibt es durch unser,  leider schon verstorbenes TVR-Mitglied Jose-Miguel Rivera-Zuniga, welcher der Ideengeber dieses Busses war. Hans Günther, als Vertreter des Roderichs, bedankte sich vielmals für die Spende, da dieser Bus nur von Spendenmittel  unterhalten wird!!!  

Auf dem Foto von links nach rechts:
Bernhard Metzger Übungsleiter und Coach „MF&mehr“, Hans Günther  und Kurt Prinzkowski Projektverantwortliche für „DeRoderich“, Werner Hellriegel „MF&mehr“ (ehem. Vors. TVR), H. Müller – Fahrer.

Gold, Silber und Bronze bei der Pfalzmeisterschaft im Judo

Am Sonntag, den 10.02.2019, fanden die Pfalzmeisterschaften in Speyer statt.

Unsere Judoka haben hier spannende Kämpfe gezeigt und konnten sich alle vier für die Südwestdeutsche Einzelmeisterschaften qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch!

Die erfolgreichen Judoka sind:

Till Braunbach (U18, -55kg) 2. Platz,
Zoran Feierabend (U18, -66kg) 3. Platz ,
Roman Tasca (U21, -81kg) 1. Platz und
Paul Gabriel (U21, -90kg) 1. Platz

Der TV Rodenbach spendet an Rodenbacher Einrichtungen

Im Rahmen seiner jährlichen Spendenaktion wurden im letzten Jahr vier gemeinnützige Rodenbacher Einrichtungen mit Spenden bedacht.

Der  Gemeindebücherei spendete der TVR  € 150,00  für die Preise des Lesesommers.

Sowohl der Evangelische als auch der der Gemeindekindergarten erhielten für die Anschaffung von Spielgeräten je  € 350,00. Frau Paulus und Frau Asal vom evangelischen Kindergarten sowie Frau Bauer und Frau Jakobs vom Gemeindekindergarten, freuten sich  sehr mit den Kindern über die neuen Spielsachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls erhielt der Gemeinschaftsbezirk Rodenbach des EGV Pfalz eine Spende von  € 150,00 zur Förderung der Jugendarbeit.

Alle Empfänger bedankten sich sehr herzlich für die Unterstützung.

Der TV Rodenbach lebt von seinen Mitgliedern die zu einem großen Teil aus der Gemeinde kommen. Deshalb  möchte der Verein auf diesem Weg etwas an die Ortsgemeinde zurückgeben.

Die Spenden wurden von Klaus Hienerwadel (1. Vorsitzender) und Norbert Pröbst (Kassenreferent) übergeben.

Volleyball SG Rodenbach-Weilerbach

Spielbericht U14 männlich

Am Samstag 19.01.2019 und Sonntag 20.01. fand die Endrunde der Pfalzmeisterschaften im Jugendvolleyball statt. Durch eine tolle Vorrunde hatte sich die männliche Jugend der SG Rodenbach-Weilerbach in der oberen Tabellenhälfte platziert und hatte somit die Gelegenheit am Samstag um den Sieg in der Pfalzrunde mitzuspielen. Zudem bestand die Chance auf die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz- Meisterschaften. Dort sind die zwei erstplatzierten Mannschaften der jeweiligen Regionen Pfalz, Rheinhessen und Rheinland zugelassen. Es zeigte sich jedoch, dass die drei Gegner, gegen die die Jungs der SG Rodenbach-Weilerbach bereits in der Vorrunde gespielt hatten, auch diesmal stärker waren. Es gab zwar wieder einige heiß umkämpfte Sätze, zu einem Sieg gegen die besten drei Mannschaften reichte es aber noch nicht. Dennoch ist es als ein Erfolg anzusehen, dass die SG Rodenbach-Weilerbach in ihrer ersten gemeinsamen Saison einen respektablen 4. Platz erringen konnte.

Volleyball

Volleyball-Jugend beim Turngau

Am vergangenen Montag den 10.12.2018 fand das Lokalderby  unserer SG-Mannschaft gegen unser amerikanisches Mädchenteam statt. Es gab das erwartete heiß umkämpfte Spiel in dem zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander trafen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich die SG den ersten Satz noch knapp mit 25:23 sichern. Danach gaben die US-Mädchen Gas und gewannen verdient den zweiten Satz mit 25:17. In den nächsten beiden Sätzen zog mal die eine mal die andere Mannschaft davon. Dank des besseren kämpferischen Einsatzes war am Ende jeweils die SG die glücklichere Mannschaft (25:21, 25:23). Der Respekt gilt unserem Gegner der mit guter Technik und schönem Aufbauspiel die Partie zu jeder Zeit offen hielt.

Unsere Gewinnermannschaft:

U14 weiblich beim DVV

Am Samstag den 15.12.2018 fuhr die U14w zu Ihrem zweiten Spieltag nach Germersheim. Erwartet wurden an diesem Spieltag die vermeintlich leichteren Gegner. Nachdem unsere Mannschaft in der ersten Tagesrunde spielfrei war hieß zunächst jedoch der erste starke Gegner „SV Steinwenden“. Leider starteten unsere Mädchen zu schüchtern ins Spiel und kamen somit nicht zum Zug. Man kam mit 25:8 und 25:7 unter die Räder. Im nächsten Spiel gegen die vereinsinterne Mannschaft „TV Rodenbach US“ konnte man sich deutlich steigern aber leider reichte es noch nicht zu einem Satzgewinn. Man musste dieses Spiel leider ebenso verloren geben (25:16, 25:21).

Im dritten Spiel des Tages hatten sich die Mädchen als Team zusammengefunden und feuerten sich endlich gegenseitig an. Mit guten Angaben und direkten Gegenangriffen wurde der erste Satz gegen die „VSG Edigheim“ mit 25:19 gewonnen. Danach ging  die Konzentration im Spiel leider verloren und aufgrund zu vieler Fehler musste der zweite Satz mit 15:25 abgegeben werden. Im Tie Break war bei den Mädchen der Siegeswille wieder spürbar. Mit einem deutlichen 15:7 ging der Satz und das Spiel an die SG Rodenbach/Weilerbach.

Jetzt freuen sich unsere U14 Mädchen auf den dritter und letzter Spieltag der Pfalzmeisterschaft am Sonntag den 20.01.2019 in Römerberg.

Unsere glücklichen Spielerinnen nach dem letzten Spiel:

AROHA beim TV Rodenbach

Begeisterte Teilnehmer auch beim 2. Aroha-Kurs des TVR. In 15 Einheiten wurden die Grundelemente des Programms vertieft und neue und komplexere Moves einstudiert. Auch neue Teilnehmer sind dazu gekommen und haben sich gut eingefunden. Der Kurs endet zum 12. Dezember und die Teilnehmer treffen sich danach zu einem gemütlichen Ausklang im Landgasthaus Pfeifertal. Eine Fortsetzung des Angebotes gibt es im neuen Jahr ab Dienstag, 8. Januar, von 20 bis 21 Uhr, auch wieder mit 15 Einheiten bis zu den Sommerferien. Der Kurs ist nicht an eine Mitgliedschaft gebunden und daher auch für Jeden offen. Neueinsteiger und Interessenten können am ersten Kurstag wieder kostenlos schnuppern. AROHA ist leicht erlernbar, es erfordert keine Vorkenntnisse, der Mix aus Tai-Chi und Kampfsportelementen macht Spass und vermittelt ein gutes Körper- und Selbstwertgefühl. Das Training ist gelenkschonend und bei mittlerer Herzfrequenz hebt es zudem den Fitnesslevel und führt zu einer guten Fettverbrennung. Entspannende Einheiten aus dem KAHA-Programm runden die Kursstunde ab und lassen die Anstrengungen schnell wieder vergessen. Interessiert ?  Dann melden Sie sich bitte über die Geschäftsstelle des TVR ,Tel. 06374 – 993351 oder per Mail an info@tv-rodenbach.de für den nächsten Kurs an.

Was ist AROHA® ? 

http://www.tv-rodenbach.de/?page_id=4799&preview=true

Volleyballjugend in der Turngau-Runde

Am letzten Donnerstag war unsere Jugendmannschaft (in der Runde des Turngau Sickingen) zu Gast bei der SG Niederkirchen/Mohrbach/Heiligenmoschel. In diesem Meisterschaftsspiel konnten wir den bereits im Pokal errungenen Sieg nochmals bestätigen. Mit 3:0 Sätzen wurde das Spiel klar gewonnen. Unsere Mannschaft machte weniger eigene Fehler und dank platzierter Annahmen wurde der Gegner von Anfang an unter Druck gesetzt. Die gute Annahme war dann Voraussetzung um das eigene Spiel erfolgreich abzuschließen. Auch Rückstände aufgrund Verständnisfehlern konnten immer wieder aufgeholt werden. Somit war ein souveräner Sieg das verdiente Ergebnis. Die schwierigeren Spiele in der Runde gegen die Jugend-Mannschaften mit den älteren Gegnern werden zeigen wo man sich am Ende der Runde in der Tabelle platzieren kann.

Unsere Siegermannschaft v.l.n.r.: hinten: Anele Böhm, Julian Gehrke, Emilian Dandu, Jonas Zimmermann; vorne: Leoni Weilacher, Charlotte Brunn, Louis Splittgerber, Jonas Bösen

Die nächsten Spieltermine:

Beim Turngau:  Mo 10.12.18, 17:30; SG Rodenbach / Weilerbach – TV Rodenbach Youth

Lokalderby in Weilerbach gegen die vereinsinterne Mannschaft der amerikanischen Mädchen des TV Rodenbach

Beim DVV:          U14 weiblich;                    Sa. 15.12.18, Spieltag in Germersheim

                              U14 männlich;                  So. 16.12.18, ebenfalls Spieltag in Germersheim