Der Eulenklapp 2022 war ein voller Erfolg!

Nach 2-jähriger Pandemiepause konnte unsere erste Veranstaltung der Radsportabteilung stattfinden. Da die Organisation im Ende März 2022 starten konnte, gab es bereits im Vorfeld viele Rückmeldungen von ehemaligen Startern, dass man sich zwar freue, dass die Veranstaltung stattfinde, eine Teilnahme aber aus einer Reihe zahlreicher nachvollziehbarer Gründe leider nicht möglich sei.

Zuvor hatten sich ca. 50 Teilnehmer angemeldet. Aufgrund der Wettervorhersage (die Regenwahrscheinlichkeit war sehr hoch) konnte man am Veranstaltungsmorgen schon ahnen, dass nicht alle Vorangemeldeten Erscheinen werden.

Es gab allerdings einige Kurzentschlossene Nachmelder, die sich dann doch noch an den Start machten, so dass Schlussendlich insgesamt 56. Klappis am Start standen. Pünktlich zum Start um 11:00 Uhr fing es dann auch tatsächlich an zu regnen, was den Sportlern nicht den Spaß verdorben hatte. Zur Siegerehrung waren die dunklen Wolken aber dann wieder weg und die Siegerehrung konnte, wie gewohnt und mit guter Stimmung unterhalt des Eulenkopfturmes erfolgen.

Sieger und Geheimfavorit war Molly Bu (Lukas Rheinheimer) in einer Zeit von 10:28 Min. Er war bereits beim letzten Eulenklapp 2019 Zweiter gewesen. Allerdings gab es zwischen ihm und Klapperralle (Ralf Kein) am Berg ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen, was er schlussendlich für sich entscheiden konnte.

Auch waren 7 weibliche Teilnehmer am Start. Klappanett (Anette Selimi) konnte den Sieg mit einem Abstand von ca. 1:50 Min. zur Zweitplatzieren Andrea Berg (Andrea Vogg) für sich entscheiden.

Hervorzuheben ist hier besonders die Jugend, die sich ebenfalls mit 3 Teilnehmern auf die ca. 3 km lange Strecke begab:

  1. Klappes Hunt jun. (Ben Glasen / Jahrgang 2010 13:22 Min.
  2. Chuck Klapp Fahrenkrog-Petersen (Max Fischer / Jahrgang 2006) 15:25 Min.
  3. Amanda McKlappen (Marie Schmitt / Jahrgang 2010) 17:15 Min

Weiterlesen Der Eulenklapp 2022 war ein voller Erfolg!

Die Radsportabteilung des TV Rodenbach informiert!

Die Rennradsaison startet ab 20.04.2022. Treffpunkt ist mittwochs um 17:30 Uhr an der Halle des TVR in Rodenbach, Turnerstraße 5. Es wird in verschiedenen Leistungsgruppen gefahren, so dass sowohl Anfänger, als auch ambitionierte Fahrer teilnehmen können. Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Infos: www.tvr-radsport.de oder bei Stefan Metzger, Telefon: 01 79/390 99 83.

Vereinsmeisterschaft der Radsportabteilung

 

Am 16.10.2021 um 14:00 Uhr war der Start für die diesjährige Vereinsmeisterschaft terminiert. Mit leichter Verspätung, machten sich insgesamt 13 Radler, davon 8 Vereinsmitglieder im Massenstart von Gimsbach gen Potzberg auf. Es galt eine Distanz von 8,2 km und 350 Höhenmeter zu überwinden.

Als Gesamtsieger und Vereinsmeister erreichte Chris Hoff den Gipfel des Potzberges. Er setzte sich ab Neunkirchen, also etwa ab Mitte der Distanz und vor den zu überwindenden Rampen, vom Starterfeld ab. Zweiter in der Vereinsmeisterschaftswertung wurde Marcel Schuff und Dritter Frank Hadbawnik. Christina Ludes ist Vereinsmeisterin bei den Damen.

Zu erwähnen sei hier, dass Chris den Sieg auch ein wenig den anwesenden Vereinskameraden zu verdanken hat. Kurz vor dem Start hatte er sich nämlich beim Einfahren einen platten Reifen „eingefangen“. Hier zeigte sich, dass wir trotz der Konkurrenz und des Wettstreites ein Team sind, denn der Defekt wurde in eindrucksvoller Zusammenarbeit behoben.

Folgende Platzierungen in der Vereinsmeisterschaftswertung wurden erreicht:

Männlich:

  • 1. Platz     Chris Hoff
  • 2. Platz    Marcel Schuff
  • 3. Platz    Frank Hadbawnik
  • 4. Platz    Michael Lange
  • 5. Platz    Michael Fries
  • 6. Platz    Stefan Schulz
  • 7. Platz    Jörg Degen

Weiblich:

  • 1. Platz    Christina Ludes

Es haben insgesamt 5 Nichtmitglieder den Weg nach Gimsbach gefunden, die hier nicht unerwähnt bleiben sollen.

Weiterlesen Vereinsmeisterschaft der Radsportabteilung

News aus der Radsportabteilung!

Terminvorschau:

16.10.2021        Bergzeitfahren mit dem Rennrad                                                                                                  

Treffpunkt:         ab 13:30 Uhr in Gimbsbach Gemeindehaus / Abzweigung Neunkirchen

Start:                  14:00 Uhr

 

Gefahren wird von Gimbsbach auf den Gipfel des Potzbergs (ca. 7,2 km – 350 HM).

Die Siegerehrung findet anschließend auf dem Parkplatz vor dem Wildpark statt. Auch hier laden wir herzlich zur Teilnahme ein.

Mit sportlichen Grüßen

Stefan & Frank

Die Radsportabteilung des TV Rodenbach informiert!

Nach langer Sportpause nimmt die Radsportabteilung des TV Rodenbach ihr Rennrad-Training wieder auf. Treffpunkt ist mittwochs um 17:30 Uhr am Wasserwerk in Rodenbach. Es wird in verschiedenen Leistungsgruppen gefahren, so dass sowohl Anfänger, als auch ambitionierte Fahrer teilnehmen können. Interessierte sind herzlich willkommen.

Weitere Infos: www.tvr-radsport.de                                                                  

Terminvorschau:

Am 31.07.2021 wird der Pfalz-Marathon mit einer Strecke von ca. 220 km und knappen 3.000 HM gefahren. Abfahrt ist um ca. 06.30 Uhr an der Gaststätte Pfeifertal. Wer sich die Gesamtdistanz nicht zutraut, ist trotzdem herzlich eingeladen, da ein jederzeitiger Ausstieg ab Bad Dürkheim möglich ist. Informationen und Anmeldungen erbitten wir an Tel.: 0179 7370226 (Frank Hadbawnik).

 

Vereinsmeisterschaft 2017

Unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft der Radsportabteilung des TV Rodenbach und des Radsportclub Kaiserslautern findet am 13.08.2017 um 10:00 Uhr statt. Dieses Jahr führt die Strecke auf der L 356 zwischen Weilerbach und Hirschhorn. Start, Ziel und Anmeldebereich befindet sich beim Hotel & Landgasthaus Pfeifertal. Die Anmeldung ist zwischen 09:00 und 09:30 möglich.

vereinsmeisterschaftGestartet wird auf der L 356 Höhe Pfeifertal Richtung Hirschhorn. Kurz vor Hirschhorn geht es um die Verkehrsinsel zurück vorbei an der Anmeldung bis ca. 70 Meter vorm Ortsschild Weilerbach. Zurück geht es zum Startpunkt. Hierbei sind jeweils ca. 4,5km mit etwa 20 Höhenmetern zu bewältigen. Insgesamt müssen die Teilnehmer 4 dieser Runden fahren. Die Strecke ist für diese Veranstaltung nicht gesperrt, daher gelten zwingend die Regeln der STVO. Wegen einer Vollsperrung Hirschhorn ist aber mit sehr wenig Verkehr zu rechnen. Für alle Teilnehmer besteht Helmpflicht. Wie üblich ist auch bei diesem Einzelzeitfahren das Windschattenfahren verboten. Mit Ausnahme von E-Bikes sind alle Fahrradtypen zulässig.

Für Mitglieder von TV Rodenbach und RSC Kaiserslautern ist die Teilnahme kostenlos. Gäste sind bei diesem Wettkampf herzlich willkommen und müssen lediglich eine Startgebühr von 3,00 € entrichten. Ebenso freuen wir uns auf weitere Zuschauer.

Radmarathon Tannheimer Tal

Als jährlichen Höhepunkt haben sich ein paar Bergziegen des TV Rodenbach letzten Sonntag zum Radmarathon Tannheimer Tal aufgemacht. Dabei konnte man zwischen der Lang-Distanz (220 km/3500 hm), Mittel-Distanz (130 km/930 hm) oder Kurz-Distanz (85 km /690 hm) entscheiden. Schon morgens um 06:00 startete die (Tor)tour für den großen Rundkurs, also nichts für Morgenmuffel. Die Strecke ging unter anderem  über den Rietbergpass, auch bekannt als Deutschlands höchste Passstraße. Der höchste Punkt wurde mit 1676m auf dem Hochtannbergpass in Österreich erreicht, dort mussten unsere Fahrer zeigen, dass Sie keine Höhenangst haben. Hier trägt das Höhentraining auf dem Eulenbis dann doch Früchte. Als erster ins Ziel kletterte Frank in einer Zeit von 08:26:13 Stunden. Eine bessere Zeit hat nur ein Plattfuß verhindert. Als zweiter hechtete Michael F. mit einem Tigersprung (08:26:32) über die Ziellinie und war somit exakt eine Sekunde vor unserem Oldie Klaus, der das Trio bei dem Langkurs komplettierte.
tannheim
Zwei Fahrer unserer Nachwuchsabteilung wählten die etwas kürzere Mittel-Distanz um etwas Erfahrung zu sammeln.  Als positiver Nebeneffekt konnten Sie auch eine Stunde länger schlafen, der Start war hier um 7:00 Uhr. Die 130 Kilometer Strecke führte  vom Tannheimer Tal nach Pfronten im Allgäu und weiter über Reutte ins Lechtal und zurück über den Gaichtpaß ins Tannheimer Tal. Nach 04:00:29 Stunden überquerte Mario vor Michael U. (4:05:40) das Ziel mit dem Versprechen, nächstes Jahr die große Runde angehen zu wollen. Michael ging übrigens mit 2 angeknacksten Rippen auf die Piste, scheint ein zäher Bursche zu sein.

Und last but not least konnte Heike davon überzeugt werden auf der kleinen Runde mit zu fahren. Damit war die Frauenquote nach Paragraph 8 des Bundesgleichstellungsgesetzes erfüllt (oder habe ich das Wort Beförderung hier verwechselt?). Egal, Sie meisterte die Etappe in 03:58:42 Stunden und hatte richtig Spaß dabei.

Alles in allem eine fantastische Veranstaltung in einer traumhaften Umgebung, die bestens organisiert war. Wir kommen wieder, versprochen.

MTB Race

Plakate-MTB-2017

Nächstes Wochenende ist es soweit, dann startet unser 18. Mountainbike Rennen.
Im Angebot stehen neben eines Bambinirennens (1000m) ein Rennen für Kinder (4500m) sowie die Hauptrennen (1- 3 Runden mit je 9 km).

Kurzentschlossene können sich noch am Tag des Rennens anmelden. Hier geht es zur Ausschreibung mit allen Informationen.

Zeitplan:
09:45 Start Bambinirennen, anschl. Siegerehrung
10:30 Start Schülerrennen, anschl. Siegerehrung
11:20 Start aller Altersklassen über 1 Runden Renndistanz.
11:30 Start aller Altersklassen über 2 Runden Renndistanz.
12:30 Start aller Altersklassen über 3 Runden Renndistanz (ggf. Trennung von Lizenz und Hobby mit 5 Minuten Abstand bei entsprechender Anzahl an Voranmeldungen).

TV Rodenbach schickt zweieinhalb Teams zum World-Klapp

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag des Fahrrades fand dieses Jahr der World-Klapp, die inoffizielle Klappradweltmeisterschaft, in „Monnem“ statt. Im Gegensatz zu den vergangenen zwei Jahren, als der World-Klapp als 24h-Rennen im „Schopp-o-drom“ stattfand, ging es diesmal im Mannschaftszeitfahren rund um den Wasserturm. Zur Ermittlung der Startposition musste jeder Teilnehmer im Prolog eine Runde des 1,8 km langen Rundkurses schnellstmöglich absolvieren. Danach gingen die Vierer-Mannschaften gemeinsam auf die Strecke und mussten drei Runden abspulen, wonach die drei schnellsten jeder Mannschaft gewertet wurden.

Als unser aussichtsreichstes Team gingen „Die Klappauter“ ins Rennen und starteten hierbei aus einer komfortablen Position (drittletzter Startblock) und konnten somit das Feld von hinten aufrollen. Mit einer sensationellen Zeit von 08:42.22 Min ging das Team vom TVR als neuntschnellste Mannschaft von 52 teilnehmenden Teams über die Ziellinie und gehört somit zum dritten Mal in Folge zu den Top 10 des Klappradsports weltweit. Herzliche Glückwünsche an Frank „Dampfwalze“ Hadbawnik, Kai „der Windschatten“ Lied, Michael „Wadenbeißer“ Fries und Alexander „Frischling“ Altvater, der kurzfristig den wegen Scharnierrost ausgeschiedenen „Klapperklaus“ ersetzte.
Klappauter

Das zweite Team „Die BeKlappten“ erreichte mit einer Zeit von 09:03.57 Min noch den 19. Platz und ist somit unter den Top 20 gelistet. Glückwunsch an Timo „Hightower“ Bender, Frank „Klappbert“ Bertram, Michael „Der Gentleman“ Unkelbach sowie Mario „Klapphaffi“ Haffner.

BeKlappten

Und last but not least benötigte das Team „Die ankylophoben Gelenkichen“, angeführt von Andy „Klappomaniac“  van der Meyden und Susanne „Klappantje van der Klappeiden“ van der Meyden, zwei Ersatzfahrer, nachdem sich die Mannschaft durch gefährlichen Ritzel-Schwund halbiert hatte. Spontan erklärte sich der TV Rodenbach bereit seine beiden talentiertesten Nachwuchsfahrer Frank „Alfred E.“ Neumann und Norman „Stormy Normi“ Doesken loszuschicken. Am Ende landete die Mannschaft auf Rang 23 (09:10.90 Min), für ein nicht eingespieltes Team ein beachtlicher Erfolg.

Talentfrei

Alle Fahrer bedanken sich bei ihren Fans und freuen sich auf die nächsten Scharnierevents.